KÜNSTLER / Kunst nach 1945
Josua Reichert


Verfügbare Werke
1937 Stuttgart - lebt in Haidholzen

Über den Druck von Psalmen kam Reichert, der in Karlsruhe Schüler HAP Grieshabers war, zu deren ursprünglicher Sprache, dem Hebräischen. Darüber wurde sein Interesse an unterschiedlichen Ausformungen des Alphabets in unterschiedlichen Sprachen geweckt. In seinen Drucken greift Reichert Buchstaben, genuine Objekte eines Druckers, als Motiv immer wieder auf und setzt sie als abstrakte Kompositionselemente ein. Die strenge Bildgeometrie der Drucke wird durch die Farbwahl aufgebrochen. Bei seinen frühen Textdrucken presst Reichert die Holzlettern in einer Art Stempeldruckverfahren mit dem Fuß auf das Papier. Als sich Reichert eine Kniehebelpresse zulegt, beginnt seine Phase der „Poesia Typografika“, einer Poesie ohne Sprachen, aber mit Schrift und Buchstaben. Schließlich befreit sich Reichert in seinen großformatigen Handdrucken völlig von formalen Vorgaben und benutzt seither als Druckwerkzeug lediglich einen Löffel, mit dem er seine Papiere von hinten reibt.

Viele weitere Werke finden Sie momentan in unserer "Online-Ausstellung" 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse