KÜNSTLER / Kunst nach 1945
Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff


Verfügbare Werke
1923 / 1921- 2001/ lebt in Berlin

Matschinsky-Denninghoffs Skulpturen sind ein beeindruckendes Beispiel für die Möglichkeiten der informellen Skulptur. Die Künstler nennen ihre Arbeiten „tänzerisch beschwingte Raumfigurationen“ Ihr Werk ist geprägt vom klassischen Grundthema der Skulptur: dem Dialog von Körper und Raum.
Die aus zusammengeschweißten Stäben bestehende Skulptur „Verwandlung 8“ aus dem Jahr 1994 offenbart eine offene energetische Kraft, die sich auf die Umgebung ausdehnt. Die neue künstlerische Leistung besteht in der spezifischen, dynamisch profilierten Mitwirkung des Lichts.
Das Künstlerduo Matschinsky-Denninghoff versucht, um mit Paul Klee zu reden, nicht Natur sichtbar zu machen, sondern die Kräfte, die dahinter stehen. Die Künstler selbst formulieren ihr Anliegen folgendermaßen: „Wir arbeiten im Grunde wie die Natur, durch Aufbau und Aneinanderfügen, allerdings mit Hilfe der Technik des zwanzigsten Jahrhunderts.“ 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse