KÜNSTLER / Kunst nach 1945
Richard Paul Lohse


Verfügbare Werke
Richard Paul Lohse
1902geboren in Zürich
1917erste realistische Bilder
1918–22Lehre als Reklamezeichner; Unterricht an der Kunstgewerbeschule Zürich
1922Arbeit im Reklameatelier Max Dalang AG (bis 1930), dort u.a. Bekanntschaft mit Anton Stankowski
1925Stillleben, Landschaften, kubistische Versuche
1930selbständiger Grafiker
1933politische Unterstützung von Emigranten; Mitbegründer des Verbandes unabhängiger Graphiker
1934Mitglied der Schweizer Gruppe Freunde des Neuen Bauens
1937Begründer und 2. Vorstandsmitglied der »Allianz, Vereinigung moderner Schweizer Künstler«; Konstruktionen
1938–54grafische Arbeit für die Büchergilde Gutenberg, Zürich
1939–69Arbeit für den Turbinenhersteller Escher Wyss
1942Mitglied des Schweizerischen Werkbundes (SWB)
1943Beginn der Modularen und Seriellen Ordnungen
1947–56Gestaltung und Redaktionstätigkeit für die Architekturzeitschrift »Bauen+Wohnen«
1948–50Organisation der Schweizer Sektion des Salon des Réalités Nouvelles, Paris; didaktisches Konzept für die ETH Zürich: Wechselbeziehungen zwischen Kunst und Architektur
1965repräsentiert die Schweiz auf der 8. Biennale, São Paulo
1968Teilnahme bei der 4. documenta, Kassel
1972repräsentiert die Schweiz an der 36. Biennale, Venedig
1982Teilnahme an der documenta 7, Kassel mit seriellen Reihenthemen in 18 Farben A, B und C
1987Gründung der Richard Paul Lohse-Stiftung
1988gestorben in Zürich
 
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse