ART COLOGNE 2019

Studie zum Pinselprüfenden, 1941
© Oskar Schlemmer / VG Bild-Kunst, Bonn

Oskar Schlemmer

Studie zum Pinselprüfenden, 1941

Öl auf Karton
25,5 × 20 cm

verso bezeichnet: Pinselprüfer zu Malerszene Schlemmer 1941
(SCHLEO/M 18)

Preis auf Anfrage
vorheriges Werk
66 / 82
nächstes Werk
Provenienz: Sammlung Heinz Rasch, Wuppertal; Privatsammlung Baden-Württemberg

Literatur: Karin v. Maur: Oskar Schlemmer. Bd II. OEuvrekatalog der Gemälde, Aquarelle, Pastelle und Plastiken, München 1979, G 428, Abb. S. 145 (versehentlich unter der Nr. G 430); Ausst.Kat. Schlemmer. Baumeister. Krause. Wuppertal 1937-1944. Von der Heydt-Museum Wuppertal, 1979, Nr. 84

Oskar Schlemmer, der wie sein Freund Willi Baumeister während der Nazi-Diktatur für den Wuppertaler Lackfabrikanten Walter Herberts arbeiten konnte, getarnt als Farbexperten: Pinselprüfer, Lackmaler. Tatsächlich konnten die beiden Maler hier insgeheim abstrakt arbeiten und sogar künstlerisch experimentieren. Für die Bemalung eines Lackschranks wählte Schlemmer um 1940 das Thema Maler. In diesem Umfeld malte er auch die »Studie zum Pinselprüfenden« (1942). Man erkennt über der Mitteldiagonale von links oben nach rechts unten einen schräg von rückwärts gesehenen Kopf - mit blondem Haar. Eine Hand ist ausgestreckt und prüft einen Pinsel, der links im Bild senkrecht in die Höhe ragt. Die Lackierkunst wurde damals in Europa noch wenig gepflegt, andrerseits gab es eine außergewöhnlich hohe Lackfarbenkultur in Asien. Oskar Schlemmer hatte nun die Aufgabe, neuzeitliche Lackmaterialien zu entwickeln und deren künstlerische Möglichkeiten für die Oberflächengestaltung zu prüfen" (Kurt Herberts). Die Studien galten dem künstlerischen Anspruch und sind, im Gegensatz zu dem Lackschrank, erhalten geblieben - der Schrank selbst (abgebildet in dem Katalog »Schlemmer. Baumeister. Krause. Wuppertal 1937-1944«) wurde bereits 1941 zerstört.
Schloss Dätzingen / 71120 Grafenau
T + 49 (0) 70 33 / 4 13 94
F + 49 (0) 70 33 / 4 49 23
schloss@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Mi – Fr 11 – 18.30 Uhr
Sa 11 – 16 Uhr
und nach Vereinbarung
Kleiner Schlossplatz 11 / 70173 Stuttgart
T + 49 (0) 711 / 120 41 51
F + 49 (0) 711 / 120 42 80
stuttgart@galerie-schlichtenmaier.de
 
Öffnungszeiten
Di – Fr 11 – 19 Uhr
Sa 11 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

 
Galerie Schlichtenmaier
Telefon
Adresse